Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zu Quarantäneregelungen in Deutschland

17.06.2020 - Artikel

Ab dem 15.06.2020 tritt eine neue Quarantäneregelung (Q_RVO) in Kraft.

Wichtiger Hinweis

Informationen zu Quarantäneregelungen in Deutschland

Ab dem 15.06.2020 tritt eine neue Quarantäneregelung (Q_RVO) in Kraft. Danach haben sich Einreisende bei Voraufenthalt in einem Risikogebiet nach der Einreise in Deutschland unmittelbar an ihren Zielort zu begeben, sich dort häuslich abzusondern und sich per E-Mail oder Telefon bei dem für sie zuständigen Gesundheitsamt am Wohnort/Unterkunft zu melden (Zuständige Behörden sind neben den Gesundheitsämtern auch die örtlichen Ordnungsbehörden, wenn die Gesundheitsämter nicht rechtzeitig erreicht oder tätig werden können).
Als Voraufenthalt in einem Risikogebiet gilt ein Aufenthalt zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten 14 Tagen vor Einreise.
Maßgeblich für die Einreisenden ist die QuarantäneVO des Bundeslands des Zielorts. Einreisende haben sich unverzüglich und unmittelbar vom Einreiseort (Einreiseflughafen) an den Zielort (Wohnort/Unterkunft) zu begeben, dort die Quarantäne anzutreten und die Meldung beim Gesundheitsamt vorzunehmen.
Die aktuellen Quarantäneregelungen und andere Regelungen der Länder rund um Corona finden sich unter
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-bundeslaender-1745198.

Die Risikogebiete werden vom Robert-Koch-Institut (RKI) nach gemeinsamer Risikoanalyse und Entscheidung durch BMG, AA und BMI veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Algerien ist derzeit als Risikogebiet eingestuft (Stand 17.06.). Somit ist eine häusliche Absonderung (Quarantäne) bei Einreise aus Algerien erforderlich.

Die Pflicht zur häuslichen Absonderung besteht nicht bei Personen, die nur zur Durchreise nach Deutschland einreisen; sie sind allerdings verpflichtet, die Bundesrepublik auf unmittelbarem Weg zu verlassen.

nach oben