Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelle Corona-Maßnahmen in Algerien

Das Monument in Algier

Das Monument in Algier, © Deutsche Botschaft Algier, WF

01.10.2020 - Artikel

Wichtiger Hinweis

Aktuelle Corona-Maßnahmen in Algerien

Aufgrund der weltweiten COVID-19 Pandemie ist die Ausreise aus Algerien derzeit nicht möglich. Die Fähr- und Flughäfen in Algerien sind für den Personenverkehr geschlossen. Die algerische Regierung hat beschlossen die Aufenthaltstitel, die vorläufige carte de résidence und das Visum für Ausländer in Algerien automatisch zu verlängern. Es bedarf keiner Beantragung der Verlängerung der genannten Aufenthaltstitel für Algerien. Diese Regelung gilt solange die algerischen Grenzen, Flug- und Fährhäfen geschlossen sind.

Sollte es zu einer Änderung dieser Regelung kommen, wird dies auf der Internetseite der Deutschen Botschaft Algier bekannt gegeben.

Öffentliche Transportmittel (Bus und Tram) dürfen ihre Aktivität wieder aufnehmen, Taxis für einzelne Passagiere, Sammeltaxis zwischen Wilayas bleiben verboten.

Einstellung des Zug- und U-Bahnverkehrs seit März und des sämtlichen Flugverkehrs (international wie national) und des Fährverkehrs von und nach Algerien mit Ausnahme von Flugzeugen und Schiffen, die Waren transportieren. Schließung sämtlicher Landesgrenzen zu den Nachbarländern seit März 2020.

Seit 15.08.: Cafés, Restaurants, Hotels und Strände, sowie Moscheen dürfen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wieder öffnen. Das Freitagsgebet erst ab 06.11. und sollte nur 15mn dauern.

Maskenpflicht im Auto und in Geschäften und Verpflichtung zur Wahrung eines Sicherheitsabstands von mindestens einem Meter zwischen zwei Personen.

Seit 01.09.: Sportsäle, Kitas, Bibliotheken und Museen starten mit Normalbetrieb unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen.

Verbot von Versammlungen, Demonstrationen und Familienfeiern. Festsäle bleiben weiterhin geschlossen.


nach oben