Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Fotoausstellung Constanze Flamme / Sonia Merabet 26. Mai - 26. Juni 2018 in Algier

Fotoausstellung Constanze Flamme / Sonia Merabet

Fotoausstellung Constanze Flamme / Sonia Merabet, © Goethe Institut Algerien

22.05.2018 - Artikel

„Kartografien“ ist eine Fotoausstellung, die zwei Wahrnehmungen einer Stadt und ihrer Umgebung vereint, die der algerischen Fotografin Sonia Merabet und der deutschen Fotografin Constanze Flamme.  Eine persönliche Kartografie  von  Algier  zwischen Wasser und Wald, Architektur, Straßen und Gesichtern, die eine Geschichte erzählen, ein Bild wie eine Membrane zwischen Wirklichkeit und Fiktion.

Sonia Merabet und Constanze Flamme zeigen Fotografien, die während einer Künstlerresidenz  im Februar 2018 in Algier entstanden sind, unterstützt durch das Goethe-Institut  und in Kooperation mit der Galerie Sylabs.

Sonia Merabet studierte Modedesign in London. Sie war schon immer fasziniert von der  Fotografie, die ihr half, ihre Ideen auszudrücken. Nach Aufenthalten bei Modeschöpfern in London und New York kehrte sie nach Algier zurück und machte ihre ersten beruflichen Erfahrungen bei der Filmproduktionsfirma Thala Films, wo sie als Kostumbildnerin und Set- Fotografin  bei mehreren Kurzfilmen, Werbespots und Musikvideos mitwirkte. Derzeit ist sie  freiberuflich als  Designerin tätig und  arbeitet an audio-visuellen Projekten. Sie stellte  ihre Werke mehrfach  in  Alger, Paris, Marseille und  Barcelona aus. 

Constanze Flamme ist eine unabhängige Dokumentarfotografin mit Sitz in Berlin. Sie hat Kommunikationsdesign an der FH Potsdam und Fotografie an der Geriet Rietveld  Academie in Amsterdam studiert und erhielt Stipendien von der Akademie der Künste, Berlin. Mit einem Hintergrund in Ethnologie interessiert sie sich für eine essayistische Annäherung an sozial-ökonomische, ökologische und kulturelle  Themen und ihre metaphorische Verdichtung.

 





nach oben